Keine Änderung des Vertragspartners bei Grundversorgerwechsel nach Energiewirtschaftsgesetz




Aus gegebenen Anlass:


§ 36 Abs. 3 Energiewirtschaftsgesetz (EnWG)


"(3)  Im Falle eines Wechsels des Grundversorgers infolge einer

       Feststellung nach Absatz 2 gelten die von Haushaltskunden mit dem

       bisherigen Grundversorger auf der Grundlage des Absatzes 1

       geschlossenen Energielieferverträge zu den im Zeitpunkt des Wechsels

       geltenden Bedingungen und Preisen fort."


Wechselt also der Grundversorger in Ihrem Gebiet ändert sich dadurch grundsätzlich nichts an Ihren bisherigen Vertragspartner und den bestehenden Vereinbarungen zum Zeitpunkt des Wechsels des Grundversorgers Ihres Gebiets. Ihnen bleibt der bisherige Vertragspartner also erhalten und ebenso die bis zum Wechsel bestandenen Bedingungen und Preise.